← Zurück

POP UP HSH – UNFOLD

Auseinanderfalten, Herausklappen, Ausbreiten – nach diesen Aspekten präsentierte sich der ungewöhnliche POP UP-Auftritt der Hochschule Hannover zum zweiten Mal im öffentlichen Raum.

Anhand von Mitmach-Objekten und Faltelementen konnten Studieninteressierte entdecken, konstruieren und informiert werden. UNFOLD lud zum Gespräch mit Studierenden ein und bot eine temporäre Kommunikationsplattform außerhalb der Fakultäten. Das interaktive Erlebnis entstand nach einem Entwurf von 13 Studierenden des Studiengangs Innenarchitektur als eine mobile Raumszenerie, in der sie Know-how und Einblick ins studentische Leben präsentierten. UNFOLD wurde von den Studierenden konzipiert, geplant und schließlich auch selbst gebaut.

Inhaltlich beteiligte Studiengänge waren dieses Mal Lebensmittelverpackungstechnologie und Wirtschaftsinformatik. Außerdem wurde mit Schülern und Schülerinnen der benachbarten MM-BbS konzeptionell zusammengearbeitet.

Die Installation wurde am 15.06.2017 an der Tellkampfschule und am 16.06.2017 an der IGS List aufgebaut. Die Dokumentation des Entwurfsprozesses von der Ideenfindung bis zum Ergebnis finden Sie hier.

 

Fotos (5-10): Hauke Schuchmann