← Zurück

Licht und Klang / Eine Lichtinszenierung in der Marktkirche Hannover

Am Dienstag, den 02.10.2012 konnte in der Marktkirche Hannover Orgelmusik, gespielt vom Organisten Ulfert Smidt  im inszenierten Raum erlebt werden. Es wurden französische, vom Impressionismus inspirierte Orgelwerke gespielt, in Verbindung mit verschiedenen Lichtinszenierungen in der gotischen Marktkirche.

Über den Zeitraum von mehr als sechs Monaten fand zwischen dem Organisten und der Absolventin der Hochschule Hannover, Nicole Brüggmann eine enge Zusammenarbeit für die Entstehung verschiedener Lichtkonzepte statt. Parallel dazu betreute die ehemalige InnenArchitekturstudentin zusammen mit Prof. Suzanne Koechert eine Gruppe von Studenten aus verschiedenen Design-Studiengängen, die entweder das Grafik-Konzept oder eigene Lichtkonzepte in Betreuung entwickeln durften.

Sandra Ebbinghaus, Master of Arts, Design und Medien, brachte zusätzlich Kenntnisse davon ein, wie Blinde oder Sehgeschädigte Menschen den Raum wahrnehmen. Da einige der Komponisten von den zu hörenden Stücken, blind waren, wird bei einigen Stücken mit sinnlichen Reizen gearbeitet.

http://lichtundklang.wordpress.com