← Zurück

Kindergarten Uetze – Ausstellung vom 28.02. – 11.03.2018

13 Studierende beschäftigten sich im WS 2017/18 mit dem unter Denkmalschutz stehenden Küsterhaus in Uetze. Das Backsteingebäude wurde nach den Plänen des Hofbaumeisters Conrad Wilhelm Hase 1866 erbaut. Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde plant dort eine Zwei-Gruppen-Kindertagesstätte. Eingeplant werden sollten eine Krippengruppe mit höchstens 15 Kindern und eine Kindergartengruppe von 25 Kindern. Die Studierenden aus dem 5. und 7. Semester wurden von den Professoren Suzanne Koechert und Kay Marlow betreut und unterstützt von der Diakonin der ev.-lutherischen Kirchengemeinde Karin Lawrenz. Einblicke in den Denkmalschutz erhielten sie von Dipl.-Ing. Stefan Kunkel vom Amt für Bau- und Kunstpflege Celle.

 

Entstanden sind nach einer Bearbeitungszeit von vier Monaten acht interessante Entwürfe, teilweise mit Anbauten und einem Ausbau auf allen Ebenen. Besondere Herausforderung war es das geforderte Raumprogramm im Gebäude unterzubekommen, eine Haltung zum Denkmalschutz und einen passenden Gestaltungsansatz für die neue Nutzung zu entwickeln.

 

Die Arbeiten werden anschaulich an Modellen, Charts und Materialcollagen im März in Uetze gezeigt. Die Ausstellungseröffnung in der St.-Johannes-der-Täufer-Kirche findet am Mittwoch, den 28. Februar um 18.00 Uhr statt. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen. Bis zum 11. März ist Gelegenheit vor und nach den Gottesdiensten die Ausstellung zu besuchen. 

 

Hier eine kleine Auswahl der Entwürfe:

Perspektive des Eingangsbereiches von Clio Bullenkamp und Lioba Römer

 

Der Eingangsbereich von Pia Wirtz und Saskia Braun

 

Visualisierung des Jugendraums von Jacqueline Horn und  Leonie Steimann