← Zurück

Entwurfsprojekt: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Der 33m² große Pausenraum des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen befindet sich im siebten Stock des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes am Leibniz Ufer in Hannover. Eine Gruppe von 6 Studierenden hat zum Semesterende im Ministerium drei Entwürfe vorgestellt. Es wurden Treffpunkte verschiedener Qualitäten für unterschiedliche Gruppengrößen geschaffen, die für ad hoc-Besprechungen und -Gespräche zwischen den Mitarbeitern dienen sollen. Diese Besprechungssituationen waren im Briefing des Ministers Björn Thümler gewünscht. 

Die Ergebnisse wurden am 14. Februar präsentiert. Der erste Platz wurde von Nele Ratjen und Anja Pfeiffer belegt. Die Umsetzung beginnt noch in diesem Jahr.