← Zurück

Wohnwerk

Das Leben in der Stadt ist sehr vielfältig, eindrucksvoll und berauschend – doch gerade das kann manchmal sehr ermüdend und überfordernd sein. Und gerade in einer Gesellschaft, in der man immer funktionieren muss und Stress zum Alltag gehört, braucht man Wohnräume, die all dem entgegenwirken. Dieses Ziel setzte sich Pauline Fischer in ihrer Bachelorarbeit „Wohnwerk“, indem sie ein Nutzungskonzept für einen alten Rangierbahnhof entwickelte. Mit dem Konzept hat sie am Heinze ArchitektenAWARD 2016 teilgenommen.

CollagePrivatsphäre

Daher wird die klare Reduktion auf das Wesentliche, nämlich die Ruhe und Erholung in den Apartments und der Treffpunkt und die Kommunikation in den gemeinschaftlich genutzten Bereichen maßgeblich für den Umbau des alten Rangierbahnhofs in Hamburg Wilhelmsburg sein.

Collage Gemeinschaft

Inspiriert von der Bedeutung und Geschichte des Gebäudes wird mittels Gebäudeüberlagerungen eine Spannung zwischen Alt und Neu entstehen.
Der Bestand wird durch einen Neubau ergänzt und interpretiert die Vielschichtigkeit unserer Gesellschaft, soll aber auch zeigen, wie unsere Städte und die Architektur sich verändern und wie sie sich weiter entwickeln.

Apartment

Wohnen