← Zurück

„TIME TO WORK FOR YOURSELF“

Sofia Galin entwickelte in ihrer Bachelorarbeit ein neues Raumkonzept für das bereits existierendes Fitnessstudio „Atlantis“. Mit ihrem Entwurf möchte sie eine Atmosphäre und Innengestaltung schaffen, die in ihrer Aktualität mit der Zeit nicht verloren geht und noch lange neue Emotionen weckt.

Träiningsraum

Es soll ein entsprechend gut entwickeltes Konzept sein, das zu wichtigen Anforderungen und Aspekten des Themas passt. Es soll interessant wirken und im Endeffekt mehr anbieten, als man erwartet. Die Bachelorarbeit ist so konzipiert, dass die überwiegenden Aspekte eine gute Chance auf eine Realisierung haben.

Empfang

Das Fitnessstudio „Atlantis“ existiert schon seit 15 Jahren. Es befindet sich in einem ehemaligem Verwaltungsgebäude aus der Vorkriegszeit, das zum damaligen Hanomag Gebäudekomplex gehört. Das Gebäude, dessen Fassade unter Denkmalschutz steht, gehört zu dem Stil der Hannoverschen Bau- oder Architekturschule mit den typischen Gestaltungsmerkmalen dieser Bauzeit: die roten Ziegelfassaden, die strengen Linien der Formen und die großen Sprossenfenster. Das alles spiegelt den Fabrikcharakter des Gebäudes wieder.

Kursraum

Aus den Archivdaten ist bekannt, dass das Gebäude 1850 erbaut wurde und bis zur heutigen Zeit  von verschiedenen Besitzern genutzt wurde. 1921 war es Hawa (Hannoversche Waggonfabrik). Ein weiterer spannender Aspekt ist, dass die Hawa sehr bekannt für ihren Betriebssport war und in 20-er Jahren war Hawa – Alexandria – Hannover Vizemeister der Rugby Union in Deutschland. Das fand ich wichtig zu vermerken, da das Thema sehr gut zum Fitnesstudio doch passen könnte. Die Bachelorarbeit bezieht sich auf das Design der 20er Jahre und verbindet die Themen Fabrik und Büro miteinander.

WC