← Zurück

HA 21

HA21 ist ein Konzept für gemeinschaftliches Wohnen in einer ehemaligen Behörde. Entstanden ist es aus bestehenden Problematiken zum Thema Wohnen in der Stadt. Auf Grundlage der Zielsetzungen, bedingt durch Vorgaben und Richtlinien und inspiriert durch vergleichbare Konzepte, ist ein durchmischtes Wohnquartier in Zentrum Berlins entstanden.

Das Gebäude besteht neben Wohnmodulen für verschiedene Zielgruppen auch aus öffentlich zugänglichen Teilen wie einem Coworking-Bereich, einem „Markplatz“ mit modularen „PopUp Stores“ mit einer offenen Küche, sowie einer Mobilitätsetage rund um das Thema Fahrrad. Der Außenbezug ist ein wichtiger Teil des Konzeptes und beeinflusst sowohl die Architektur als auch die Innenarchitektur des Gebäudes. Die umliegende Infrastruktur wird durch das Gebäude ergänzt und der Bedarf an Wohnraum im Zentrum der Stadt wird gedeckt.