← Zurück

Glücksküche

In Zeiten wachsender beruflicher Belastung und immer häufiger sehr gestresster Arbeitnehmer ist es an der Zeit einem wichtigen Tagesabschnitt wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken – der Mittagspause.

 

Ich möchte in meiner Bachelorarbeit eine Kantine schaffen, die ein Ort zum Verbringen einer energiebringenden Mittagspause ist und dem Gast Kraft und Ansporn für die zweite Tageshälfte gibt. Zielgruppe sind Arbeitnehmer, Selbstständige und all diejenigen die einem Job oder einer Tätigkeit nachgehen, welche einer geregelten Mittagspause bedarf, hauptsächlich aus dem Raum Hannover Nord, da sich das Gebäude der Planung in Hannover Hainholz, in einem 2011 kernsanierten Marinegebäude, befindet.

Atmosphärisch soll die Kantine unterschiedliche Qualitäten bieten, welche sich allesamt aus einem Spaziergang im Park und den verschiedenen, natürlichen und belebenden Eindrücken der Natur ableiten lassen. So wird es unter anderem frische und belebende Bereiche, abgeleitet aus einem leichten Sommerregen als auch warme, beruhigende Zonen, inspiriert vom Herbstblattgestöber im Park, geben. Ich rechne sowohl mit einzelnen Geschäftsleuten, die in Ruhe Zeitung lesen möchten, als auch mit Gruppen von 2-8 Kollegen, die alle gleichermaßen das passende Umfeld für eine perfekte Mittagspause vorfinden sollen. Der Ablauf in der Kantine soll so geplant und strukturiert sein, dass es keinerlei Wartezeiten gibt und die oft recht kurze Pausenzeit somit optimal genutzt wird. Der Gast kann mehrere Stationen durchlaufen, welche unterschiedliche Sinne ansprechen und dann nach 30-60 Minuten gestärkt zurück an die Arbeit gehen. Neben dem herkömmlichen Koch- und Speisebereich wird es in der Glücksküche einen Entspannungsbereich geben, an dem der Gast während der Speisezubereitungszeit verweilen kann.

Die Küche der Kantine setzt auf frische, regionale und biologisch einwandfreie Nahrungsmittel und folgt somit einem immer stärker werdenden Trend in dem Konsumverhalten der Verbraucher. Es wird eine gläserne Produktion geben. Für jeden Gast wird direkt zum Zeitpunkt der Bestellung Essen frisch zubereitet. Die Mittagskantine soll nur werktags zwischen 11:30 und 15 Uhr geöffnet sein. In jedem Quartal finden jedoch Samstags und Sonntags sogenannte “Kennenlern-essen” für jedermann statt um den Bekanntheitsgrad der Kantine zu fördern. Desweitern wird es neben dem Mittagsgeschäft einen Biobringdienst geben, der auch an den Wochenenden das Mittagspausengefühl nach Hause bringt und eine Finanzierung der Kantine trotz begrenzter Öffnungszeiten ermöglicht.