← Zurück

3DRITTEL

Im Rahmen ihrer Bachelorarbeit im SS 2016 befassten sich Maria Grahmann und Anna Kettmann mit der Erstellung eines Umnutzungskonzeptes für die ehemaligen Schokoladenfabrik Argenta in Wernigerode zu einem Hostel.Eingang

Wernigerode ist ein Ort im Harz, der als attraktive Touristenregion bekannt ist. Aufgrund dieser Tatsache besteht großer Bedarf an Unterkünften. Es soll ein Ort entstehen, an dem man sich wohlfühlt, neue Leute kennen lernen kann und auch gerne wieder kommt oder länger verweilt. 2016.07Essbereich

Grundlegend wurde das Gebäude in drei Bereiche unterteilt und diese Dreiteilung als Basis für das Konzept zunutze gemacht. Die Konzeptbestandteile setzen sich aus dem Gebäude, der Nutzung und dem Standort zusammen und ergeben so die gestalterische Idee. Schlafbereich

Insgesamt sind für die Zimmer, die sich in den oberen Geschossen befinden, drei unterschiedliche Bereiche mit verschiedenen Zimmertypen entstanden, die sich in ihrer Farbe und Materialität im Gemeinschaftsbereich im Erd- und Sockelgeschoss zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Aus diesem Grund wurde das Hostel „3DRITTEL“ genannt.Ansicht