← Zurück

Atelierhof

Der Atelierhof ist ein Arbeits-, Wohn- und Ausstellungskonzept im Skulpturenhof des Sprengel Museums.

In dem Konzept von Lara Nordhaus fördert das Sprengel Museum junge aufstrebende Künstler und bietet ihnen ein Stipendium. Kunstschaffende haben die Möglichkeit innerhalb des Museums zu arbeiten und zu wohnen. Ein halbes Jahr arbeiten zwei Stipendiaten in einer der beiden Haushälften. Nach Ablauf des Stipendiums stellen die Künstler ihre Arbeiten im Atelier aus. Außerdem bleiben die Spuren, Materialien oder persönliche Gegenstände, die sie in diesen Räumen hinterlassen haben erhalten, um den Besuchern ein authentisches Bild der Arbeit zu vermitteln. Die nächsten Stipendiaten ziehen in die zweite Haushälfte ein und machen sie zu ihrer Werkstatt. So wechseln Atelier- und Ausstellungsräume halbjährlich und tragen immer die persönliche Handschrift des Künstlers mit sich. Durch dieses Konzept soll der Besucher eine Nähe zur Kunst entwickeln, die ihm in dem normalen Museumskontext verwehrt bleibt.


Modellfoto

Modellfoto